Die touristische Nachrichtenagentur
Seit 1981

Die touristische Nachrichtenagentur

+++ Airlines +++ Airports +++ Bahnreisen +++ Busreisen +++ Camping +++ Ferienhotels +++ Flüge +++ Freizeit +++ Fremdenverkehrswirtschaft +++ Hotelketten +++ Kreditkarten +++ Kurorte +++ Kreuzfahrten +++ Mietwagen +++ Naherholung +++ Reisebüros +++ Reiseveranstalter +++ Tourismusforschung +++ Tourismusorganisationen +++ Urlaubsreisen +++ Umweltfragen

  • ist die touristische Nachrichtenagentur für die deutschsprachigen Länder.
  • arbeitet im klassischen Agenturstil.
  • hat Korrespondenten an den wichtigsten Plätzen der Welt.
  • beliefert mehr als 100 regionale und überregionale Zeitungen, Zeitschriften, Rundfunkanstalten und TV-Stationen.
  • wird von Journalisten für Journalisten gemacht. Finanzielle Abhängigkeiten zur Reiseindustrie, Fremdenverkehrsverbänden und sonstigen Interessengruppen bestehen nicht. PR-Aufträge werden nicht angenommen.
  • ist damit für die Redaktionen in der Flut interessenabhängiger Informationen eine zuverlässige Nachrichtenquelle.

Nachricht des Tages

Story der Woche

Mega-Trends: Was Urlauber wünschen

Oberursel (tdt) – Transparent macht Deutschlands zweitgrößter Reisekonzern die Wünsche von Pauschalurlaubern. Dazu hat Thomas Cook rund 1000 Kunden interviewt und 30 Fragen zu fünf Themenbereichen gestellt. Der Konzern wollte herausfinden, „wie aktuelle gesellschaftliche Mega-Trends die zukünftige Urlaubsplanung beeinflussen“, so Geschäftsführerin Stefanie Berk.

Die Ergebnisse sind teilweise überraschend: Beispielsweise würden 85 Prozent der Befragten Urlauber-Hotels mit „Open Work Spaces“, also voll ausgestatteten Büros, nicht buchen. Andererseits kommen aber auch für 61 Prozent Digital Detox-Hotels, in denen das Handy an der Rezeption abgegeben wird, nicht in Betracht. Interessant auch: Nur zehn Prozent hätten kein Problem damit, im Urlaub komplett offline zu sein.

Spannend auch die Ergebnisse beim Themenkomplex Umwelt: 41,9 Prozent der Kunden würden ihren Urlaub nachhaltig gestalten, ließe sich dabei Geld sparen – etwa wenn Handtücher länger genutzt und Zimmer seltener geputzt werden. Dass Kunden Reisen wünschen, die nahtloser sind, gehört ebenso zu den aufschlussreichen Erkenntnissen, wie auch die Tatsache, dass die Individualität auf Reisen immer wichtiger wird.

Sieben von zehn Urlaubern würden beispielsweise bei gemeinsamen Abendessen oder Ausflügen gerne Zeit mit Einheimischen verbringen. Und sogar fast 90 Prozent der Cook-Kunden fänden es „sehr interessant“ oder „interessant“, sich ihr Hotelzimmer nach individuellen Vorlieben bis hin zur Matratzengröße und Kissenhärte ausstatten zu lassen.

Bilbao: Txakoli, Pintxos und ganz viel Kunst

Einst Industrie-Schandfleck, heute Kunstmetropole von Weltruf: Die Basken-Metropole reizt die Sinne.

Mittagszeit, halbeins im Victor Montez am Plaza Nueva. Geschäftsleute, Touristen, Rentner mit Baskenmütze und eine ältere Dame mit Chihuahua im Arm stehen in Dreier-Reihen vorm Tresen. Mindestens genau so dicht liegen dort, auf zwei Etagen, Pintxos in tausendundeiner Variation: Marinierter Bacalao oder al Pil-Pil, eine ordentliche Scheibe Serranoschinken, gefüllter Kürbis oder Thunfischröllchen.

Zahnstocher halten die kleinen Kunstwerke zusammen. Die Gäste greifen beherzt zu, lassen sich ein Gläschen Txakoli reichen, jenen leicht moussierenden baskischen Weißwein, der vor den Toren Bilbaos wächst. Vor einer Tour durch die ehemalige Industriemetropole an der kantabrischen Küste sollte man sich stärken – das geht nirgends besser als in einer der mehr als 200 Bars und Restaurants in der Altstadt, dem Casco Viejo.

Besonders der rechteckige Plaza Nueva hat sich zum Mekka der Tapas-Fans gemausert. Unter seinen Arkaden warten etliche Bars auf Kundschaft, manche - wie das Victor Montez - eingerichtet im Stile der Belle Epoque, andere rotzfrech und modern.

Nach der Kulinarik ist – natürlich - Kunst angesagt: Auf zum Museo de Bellas Artes. Das am Rande des Stadtparks gelegene Museum gehört zu den zehntgrößten der Welt und hat - gemeinsam mit dem Guggenheim-Museum - Bilbaos Ruf als Kunstmetropole begründet. Die Sammlung beherbergt rund 8000…

Nachricht des Tages

Story der Woche

Urlaubsplanung: Die günstigsten Reiseanbieter

Bilbao: Txakoli, Pintxos und ganz viel Kunst

Einst Industrie-Schandfleck, heute Kunstmetropole von Weltruf: Die Basken-Metropole reizt die Sinne.

Mittagszeit, halbeins im Victor Montez am Plaza Nueva. Geschäftsleute, Touristen, Rentner mit Baskenmütze und eine ältere Dame mit Chihuahua im Arm stehen in Dreier-Reihen vorm Tresen. Mindestens genau so dicht liegen dort, auf zwei Etagen, Pintxos in tausendundeiner Variation: Marinierter Bacalao oder al Pil-Pil, eine ordentliche Scheibe Serranoschinken, gefüllter Kürbis oder Thunfischröllchen.

Zahnstocher halten die kleinen Kunstwerke zusammen. Die Gäste greifen beherzt zu, lassen sich ein Gläschen Txakoli reichen, jenen leicht moussierenden baskischen Weißwein, der vor den Toren Bilbaos wächst. Vor einer Tour durch die ehemalige Industriemetropole an der kantabrischen Küste sollte man sich stärken – das geht nirgends besser als in einer der mehr als 200 Bars und Restaurants in der Altstadt, dem Casco Viejo.

Besonders der rechteckige Plaza Nueva hat sich zum Mekka der Tapas-Fans gemausert. Unter seinen Arkaden warten etliche Bars auf Kundschaft, manche - wie das Victor Montez - eingerichtet im Stile der Belle Epoque, andere rotzfrech und modern.

Nach der Kulinarik ist – natürlich - Kunst angesagt: Auf zum Museo de Bellas Artes. Das am Rande des Stadtparks gelegene Museum gehört zu den zehntgrößten der Welt und hat - gemeinsam mit dem Guggenheim-Museum - Bilbaos Ruf als Kunstmetropole begründet. Die Sammlung beherbergt rund 8000…

Gelesen in

Weitere Medienpartner*

Abenteuer und Reisen
ACE Lenkrad
ADAC Motorwelt
ADAC Reisemagazin
AHGZ
ARD Presseclub
Ärzte Zeitung
Ärztliches Journal Reise & Medizin
Aachener Zeitung/Nachrichten
Abendzeitung
Augsburger Allgemeine
Badische Neueste Nachrichten
Badische Zeitung
Bayerischer Rundfunk
Berliner Morgenpost
Bild
Bild am Sonntag
Braunschweiger Zeitung
Bremer Tageszeitungen
Brigitte
Bunte
Camping
Capital
Caravaning
Cellesche Zeitung
Darmstädter Echo
Da! Wo’s schön ist
DM
Donaukurier
Dresdner Neueste Nachrichten

FAZ
Feinschmecker
Fit For Fun
Flensburger Tageblatt
Flyjournal
Focus
Frankenpost
Frankfurter Neue Presse
Frankfurter Rundschau
Freizeitwoche
Freundin
Fuldaer Zeitung
General Anzeiger
Geo Saison
Gießener Allgemeine
Glocke, Die
Hamburger Abendblatt
Handelsblatt
Heilbronner Stimme
HR
HNA
Hotel & Touristik Revue
HTR Hotel Revue
Iserlohner Kreisanzeiger
Kieler Nachrichten
Kölner Stadt-Anzeiger
Kölnische Rundschau
Lufthansa Magazin

Main-Echo
Main-Post
Mannheimer Morgen
Märkische Allgemeine
Münchner Merkur

NDR
Neue Osnabrücker Zeitung
Neue Tag, Der
Neue Westfälische
Neue Zürcher Zeitung
Nordsee-Zeitung
Nordwest-Zeitung
Nürnberger Nachrichten
NRZ

Off Road
Ostsee-Zeitung
Passauer Neue Presse
Playboy
Reise & Preise
Rheinische Post
Rhein-Neckar-Zeitung
Rheinpfalz
Rhein-Zeitung
RTL
Ruhr Nachrichten
Saarbrücker Zeitung
Sächsische Zeitung
SAT 1

Schwäbische Zeitung
Siegener Zeitung
Sonntag Aktuell
SWR
Süddeutsche Zeitung
Südkurier
Südwest Presse
Tagesanzeiger
Tagesspiegel
TAZ
Thomas Cook Magazin
Top Hotel
Touristik Report
Traveller's World
Travel Tribune
TZ
WAZ
WDR
Welcome
Welt
Welt am Sonntag
Westdeutsche Zeitung
Westfalen-Blatt
Westfalenpost
Westfälische Rundschau

Wiesbadener Kurier
Wirtschaftwoche
ZDF
Zeit

*Seit 1981: Alle Redaktionen, für die tdt tätig ist oder war.