Die touristische Nachrichtenagentur
Seit 1981

KW 38/17 – Top-Lounges: Luxus pur am Airport

DAVON KÖNNEN DIE MEISTEN URLAUBER NUR TRÄUMEN: VOM BESUCH EINER AIRLINE-LOUNGE FÜR FIRST CLASS-PASSAGIERE. SECHS RAGEN WELTWEIT HERAUS.

Acht Champagner-Flaschen stehen nebeneinander in dem gut gekühlten, vier Meter langen Riesen-Bottich: frisch geköpfte Nobelmarken – von unterschiedlicher Herkunft. Die Bouteilles, leicht beschlagen wie es sein muss, warten im Terminal 5 am größten Flughafen in Europa – in der Galleries First Lounge von British Airways in Heathrow.

Was die feinen Räumlichkeiten – neben der exzellenten Küche, Spa und gut ausgestattetem Business Center – so attraktiv macht: Natürliches Licht dringt in das luxuriöseste Airport-Wartezimmer des Vereinigten Königreiches – was Passagiere mit drohendem Jet-lag besonders schätzen.

Gehörte Australien noch zum United Kingdom, würde ihm vielleicht die Qantas Airways First Class in Sydney den Rang streitig machen. Nicht nur, dass Sternekoch Neid Perry dort in einem exklusiven Restaurant unnachahmlich auftischt – à la carte, versteht sich. Im duften Spa werden müde Glieder kostenfrei 30 Minuten auf Vordermann gebracht – selbst Ganzkörpermassen sind im Angebot.

Die schicke Lounge mit Blick auf die andockenden Jets zeichnet aber noch etwas aus: Ihr umwerfendes Design. Es stammt von dem preisgekrönten Gestalter Marc Andrew Newson, dessen Möbel-Unikate im Hause Sotheby’s bei Versteigerungen an der Million-Dollar-Marke kratzen.

Natürlich lässt sich auch Lufthansa nicht lumpen: Im First Class Terminal am Frankfurter Flughafen weisen…

Anfrage

Sie möchten diese Story der Woche incl. Bild als PDF erhalten? Schreiben Sie uns und wir setzen uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Name *

E-Mail-Adresse *

Telefon *

Fax

Ihre Nachricht